Space 2063 Deutschland Fan Site

Space 2063 - über und unter uns!

1996 hatte ich erst einen festen Termin jede Woche. An diesem Termin wurde Space 2063 auf dem Fernsehsender VOX ausgestrahlt und war fester Bestandteil meines Lebens.

Die Serie wurde in den USA schon ab 1995 ausgestrahlt, kam aber erst 1996 in das deutsche Fernsehprogramm. Obwohl die Serie für zwei Emmys nominiert wurde, wurde sie schon nach dem ersten Jahr eingestellt.

Dabei war die Handlung sehr interessant, ja sogar innovativ für die Zeit. Natürlich war die Hauptattraktion der Kampf der Menschen gegen die Außerirdischen, er wurde aber von vielen kleinen Konflikten der Menschheit begleitet. Die Serie hat auch einen rassistischen Hintergrund, da die Menschheit in drei Arten gegliedert wurde: Die Gruppe der Soldaten, die die Welt vor den bösen Außerirdischen retten musste, entstanden teilweise im Reagenzglas, waren komplett Computer oder waren als natürlich geborene Menschen mehr wert als die anderen beiden.

Dadurch entstand unter den jungen Soldaten eine ganz besondere Situation, die sie bewältigen mussten, um trotzdem als eine Einheit gegen die Außerirdischen vorzugehen. In allen 23 Folgen wurden auch jeweils andere Themen behandelt, die heute teilweise wieder ganz aktuell sind.

Der Hintergrund der Geschichte ist der Aufstand der Computermenschen, die jahrelang auf der Welt rebellierten und nur durch die in Reagenzgläser gezüchteten Menschen, die In-Vitro, in Schach gehalten werden konnten. Alle drei Spezies vereinigen sich in dem kleinen Kampftrupp, der mit rassistischen Vorurteilen zu kämpfen hat und sich doch aufeinander verlassen muss. Einzelschicksale der fünf Kämpfer überschatten die einzelnen Folgen, in denen der Zuschauer immer tiefer in das Geschehen eintauchen kann.

Dazu kommt noch die Liebesgeschichte von Nathan und Kylen, die durch ungünstige Umstände getrennt wurden, oder die Geschichte der In-Vitros, die in kurzer Zeit auf die Größe einer 18 Jahre alten Person heranwachsen, um möglichst schnell einsatzfähig zu sein.

Viele der einzelnen Handlungen begleiten mich schon seitdem und bei Gelegenheit erinnere ich mich an verschiedene Szenen des Films. Deswegen ist es auf jede Fälle eine sehenswerte Serie, auch wenn sie heutzutage etwas kitschig wirkt. Aber die einzelnen Geschichten werden so geschickt in den gesamten Handlungsstrang eingebaut, dass der Zuschauer bei jeder Folge neue Aspekte der Zukunft erkennen kann.