Klassifizierung von UFO-Sichtungen

 

Definition von "UFO" durch Fachleute:
"Ein UFO ist ein unbekanntes Flugobjekt, dessen Aussehen, Farbe, Geschwindigkeit,
allgemeine Dynamik, Flugbahn und Lumineszenseigenschaft konventionell nicht erklärbar
ist." 

Der Astrophysiker J. A. Hynek (ehem. Berater der US-Luftwaffe in Sachen UFOs) erarbeitete folgende
Einteilung:

NL (Nächtliche Lichter; =NL: Nocturnal Light): Nächtliche Lichterscheinung
hierunter fallen die meisten UFO-Berichte, jedoch auch viele Fehldeutungen)
NLs treten einzeln oder in Gruppen auf

TS (Tageslichtscheiben; =DD: Daylight Disc): Tagsüber beobachtetes Flugobjekt
meist scheibenförmig, jedoch auch zigarrenförmige, 3-eckige oder andere Erscheinungen

R/V (Radar/visuell; =RV: Radar/Visual): Gesichtetes Objekt auch auf Radar geortet
da zivile Radaranlagen anormale Signale ausfiltern, werden UFOs fast nur durch militärische
Luftüberwachungssysteme geortet

NB-1 (Nahbegegnungen der ersten Art; =CE-I: Close Encounter of the 1st Kind): UFO wird aus
weniger als 170 Meter Entfernung (unabhängig von der Tageszeit) beobachtet
Hierunter fallen viele interessante Berichte; Gefahr von Fehldeutungen gering

NB-2 (Nahbegegnungen der zweiten Art; =CE-II (Close Encounter of the 2nd Kind): Physische
Wechselwirkung des UFOs mit der Umgebung
Diese Fälle sind sehr interessant für Wissenschaftler, da die Veränderungen Wechselwirkungen eine
Halluzination oder Fehldeutung ausschließen:
Sensuelle Wahrnehmungen: z.B.: Hitze, Nebel, Lichtstrahlen
Physiologische Auswirkungen: z.B.: Übelkeit, Lähmungen, Hautkrebs
Elektromagnetische Effekte: z.B.: Ausfälle bei Autos, Störungen elektr. Geräte, Stromausfälle
Physische Spuren: z.B.: Landestellen, Pflanzenschäden, radioaktive Anomalien
Ungewöhnliches Verhalten von Tieren: z.B.: Hunde bellen, jaulen, spielen verrückt, Hähne krähen
mitten in der Nacht
Bodenveränderungen: z.B.: Dehydrierung, Pulverisierung, Verglasung von Sand

NB-3 (Nahbegegnungen der dritten Art; = CE-III: Close Encounter of the 3rd Kind): Nb-1 oder Nb-2
bei der Wesen beobachtet werden
kontroversester Aspekt des UFO-Phänomens; große Anzahl von Schwindelfällen
Die Wesen werden entweder durch Luken, die durchsichtige Aussenhaut des Raumschiffes oder
durch eine durchsichtige Kuppel, 
bzw. neben dem Raumschiff nach dessen Landung beobachtet 

NB-4 (Nahbegegnungen der vierten Art; = CE-IV: Close Encounter of the 4th Kind): Die
sogenannten "UFO-Entführungen"
NB-4s ereignen sich meist nachts, wobei die Entführten ("abductees") in das Raumschiff gebracht
und Prozeduren unterzogen werden
[s. Überblick über das Entführungsphänomen]

NB-5 (Nahbegegnungen der fünften Art; = CE-V: Close Encounter of the 5th Kind): (Direkte)
Kontakte bei denen bewußte Kommunikation mit den UFO-Insassen stattfindet
[NB-5s wurden von Dr. Steven Greer ergänzend zu den Kategorien von Hynek eingefügt]
Meist finden Belehrungen und Warnungen zur Zukunft der Menschheit statt
Hierzu zählt nicht der UFO-Spiritismus, d.h. Fälle bei denen Menschen (angeblich) von
Ausserirdischen telepathische oder mediale Botschaften erhalten, ohne eine
begleitende UFO-Sichtung
[s. Belehrungen und Bewusstseinsänderungen]

Quelle: www.ufo-fakten.de Sina T.