Literatur - Tip  
Readers Corner 2

Heute mit einem Buchtip von Eric Z.:

Die UFO-Verschwörung

Von David Bischoff

Um gleich eines vornweg zu sagen: David Bischoffs Roman-Trilogie Die UFO-Verschwörung ist kein Akte X-Plagiat. Die drei Bücher mit den Titeln Entführt, Getäuscht, und Enthüllt, die bei uns im Heyne-Verlag erschienen sind, entstanden nämlich bereits 1990 und ’91; und damals waren die Abenteuer der FBI-Agenten Mulder und Scully noch gar nicht erfunden.

Der Held der UFO-Trilogie ist der angesehene und berühmte Autor Everett Scarborough, der in seinen Büchern und Vorträgen mit beißenden Kommentaren und unerschütterlicher Selbstsicherheit Verschwörungstheorien und Geschichten über UFO-Sichtungen in der Luft zerreißt ... bis seine wohlgeordnete Welt durch ein Attentat, eine unheimliche Begegnung seiner Tochter und ein Paket seines Freundes Eric MacKenzie innerhalb kürzester Zeit zum Scherbenhaufen wird. Zusammen mit MacKenzie stößt er auf Hinweise einer gewaltigen Vertuschungs- und Fehlinformationskampagne der Regierung. Kurz darauf ist MacKenzie tot, Scarboroughs Tochter Diane spurlos verschwunden und er selbst als angeblicher Mörder eines CIA-Agenten auf der Flucht. Aber es kommt noch dicker:

Scarborough muß erfahren, daß er seit zwanzig Jahren nichts weiter als eine Marionette war ... und wir vielleicht wirklich nicht allein sind.

David Bischoff hat mit seinem Helden keine Gnade. Wie eine Gestalt aus einem Hitchcock-Thriller reißt er ihn aus seiner gewohnten Umgebung und läßt ihn dann schrittweise eine Wandlung durchmachen, die den arroganten Autor vom Anfang der Geschichte langsam vergessen läßt. Dabei zeigt Bischoff ein großes Talent, echte Charaktere entstehen zu lassen. Schon nach dem Ende des ersten Buches erscheinen einem die Hauptfiguren Everett Scarborough, die selbstlose Air Force-Offizierin Marcia Manning und der abgerissene UFO-Reporter Jake Camden wie alte Bekannte. Zugleich gelingt es ihm immer wieder, durch plastische Beschreibungen Atmosphäre zu schaffen. Für den notwendigen Humor sorgt seine Darstellung der abgedrehtesten UFO-Fans, von denen selbst Fox Mulder sagen würde, daß eine Meise haben.

Die Schwächen der Roman-Trilogie liegen in der ziemlich grob zusammengezimmerten Gesamtgeschichte. Immer wieder tauchen "alte Bekannte" der Helden auf, von denen vorher nie die Rede war. Besonders im dritten Band –Enthüllt- tritt die Geschichte ständig auf der Stelle. Man hat Sex, redet, ißt und fährt kreuz und quer durchs Land, was zwar alles recht hübsch ist, der Entwicklung der Handlung aber nur wenig nützt. Auch die Lösung des Konflikts enttäuscht. Eine Vielzahl von Fragen bleibt unbeantwortet ... und nach dem von Bischoff über hunderte von Seiten hinweg entfalten Szenario wirkt sie banal.

Was bleibt ist eine unterhaltsame, angenehm zu lesende Roman-Trilogie voller Atmosphäre, Humor, Spannung und dreidimensionaler Charaktere, aber auch mit deutlichen Schwächen und einem enttäuschenden Finale.

Freunde von UFO-Stories und Verschwörungstheorien werden aber trotzdem ihre Freude an den Büchern haben.

Eric Z.

Copyright © 1999 Alle Rechte beim Autor. Nachdruck, aus Auszugsweise, Veröffentlichung oder Vervielfältigung jeglicher Natur  ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors erlaubt.  


Space: Above and Beyond and its respective images and logos are Copyrighted© 1995 by FOX Television Broadcasting Corporation and Hard Eight Productions.

Erklärung: Diese Seite ist nicht von FOX Television Broadcasting Corporation, Hard Eight Productions, Glen Morgan oder James Wong autorisiert. Copyright Verletzung ist in keinster Weise beabsichtigt !